...wenn du dich frei fühlst.
  Startseite
  Archiv
  About
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/begrenzte.unendlichkeit

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
1. Essen
Ich will nicht abnehmen, es sei denn durch das, dass ich nur so viel esse wie ich hunger habe.
Es geht mir nur darum, ein einigermaßen gesundes Essverhalten zu entwickeln.

Ich war früher immer winzig für mein Alter, seit ich aufhöre zu wachsen, habe ich Formen bekommen. Das ist in Ordnung, dagegen habe ich nichts. Und wie meine Mutter so schön sagt "solange du Oberweite hast, stören die zwei Zentimeter Bauch auch nicht".

Nur esse ich einfach sehr viel (auch Schokolade) wenn es mir nicht so gut geht, und das tut es meistens im Winter, weswegen ich auch letztes Jahr 5 Kilo zugenommen habe, die im Sommer dann von ganz alleine wieder weggegangen sind, weil ich eben einfach weniger gegessen habe, weil ich das Unnütze weggelassen habe.

Also nicht falsch verstehen.
Ich züchte mir kein krankhaftes Essverhalten an, okay?
Ich esse auch weiterhin Schokolade, wenn ich will.
Ich wills halt nur nicht mehr so in Übermengen tun....... vor allem wenn mans dabei nicht genießen kann... ^^

Das will ich (wieder) lernen: Essen genießen


2. Trinken

... Ich hab von jeher schlecht und viel zu wenig getrunken, das hat sich vor allem als Kind darin gezeigt, dass ich nur einmal am Tag aufs Klo gegangen bin, mein Rekord (und darauf war ich stolz!) lag zwischen 1 1/2 und 2 Tagen, wobei es nach zwei Tagen wirklich brenzlig wurde.
Ich musste deshalb nicht aufs Klo, weil ich so gut wie nichts getrunken habe. Das hat dann in Abständen dazu geführt, dass mir saurer Geschmack den Hals hochgestiegen ist und ich (zumindest hat sichs so angefühlt) einen halben Liter oder mehr am Stück trinken musst, damit es weg ist. Fand ich dann lustig, wie es im Bauch gegluggert hat.

In meinen schlimmen Zeiten heute trinke ich einen Schluck Wasser am Tag.
Mehr nicht. ^^
-hüstel-. Jaaa.... ich bin auch Kopfschmerzkandidatin, wobei das nicht so sehr am Trinken, sondern eher immer am Schlafmangel & Stress liegt. Auf jeden Fall sehen mich immer alle ganz entsetzt an wenn ich sage, was ich am Tag trinke.

Das will ich auch trainieren: 1 Liter am Tag trinken

(Man muss es ja nicht übertreiben. Außerdem schaffe ich es schon, 2 Liter zu trinken wenn ich mich anstrenge. Aber es geht ja um das regelmäßige, dauerhafte. Da kann ich nicht von Null auf Hundert gehen^^)




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung